Ganzheitliche Körperarbeit - Ganzheitliche Körperarbeit



Der Lockdown hat natürlich auch vor mir nicht Halt gemacht.

Dadurch ist aber auch etwas sehr Gutes entstanden: die Kooperation zwischen dem "Smil - Nähatelier " Tamara Wittstock - www.smil-atelier.de -  und mir.

Wir beide wohnen direkt nebeneinander. Gespräche über die Situation und den Konsequenzen daraus folgten und die Idee war geboren: Wiederverwendbare Masken zu fertigen, damit medizinische Masken aufgehoben werden können für den Bereich, in dem sie auch dringend benötigt werden.

Als Schwarzwälderinnen sind wir Frauen der Tat: "Mache, itt schwätze" ist das Credo.
So begannen wir mit den ersten Exemplaren nach Schnittmustersuche und Stoffsuche. War ja nicht so einfach an Stoff zu kommen, im Internet wollte Tamara nichts bestellen. In Neustadt gibt es ja einen Stoffladen, der selbstverständlich auch geschlossen war. Also begannen wir mit Tamaras Stoffresten.

Innerhalb weniger Tage war die "Schicke Schnute" geboren. 

Ich kann Tamara bei der Fertigung nur mit etwas Unterstützung in der Herstellung zur Seite stehen. Will aber gerne mitteilen: Die "Schicke Schnute" gibts weiterhin, denn es macht uns eine ungemeine Freude sie herzustellen. Ich habe entdeckt, dass ich gerne mit Stoffen umgehe und freue mich jedesmal, wenn Tamara neue Stoffe - jetzt von Frau Hartfelder aus der "Stofftruhe" - mitbringt.

Tamara bezieht die Stoffe ausschließlich lokal - in der "Stofftruhe" - ein. So ist der Einzelhandel vor Ort unterstützt.

Mehr Info: www.smil-atelier.de

Einige "Schicken Schnuten".

Copyright: Doris Ruf
 








Homepage
zur Verfügung gestellt
von Vistaprint